Vinothek

Der Wein

Mittelpunkt unserer Vinothek sind die Qualitätsprodukte unserer pfälzischen Eigentümer.
Ein ganzes Jahr Arbeit – Hoffnung, Freude und auch Enttäuschung – steckt in jeder Flasche Wein. Jahrgang für Jahrgang mit anderen Nuancen und Eigenschaften. Aber immer individuell und einzigartig. Jeder Wein ist für sich ein handwerkliches Meisterwerk, im Geschmack einmalig und unverwechselbar, kleine Kunstwerke!
Wir präsentieren diese Kunstwerke in unserer Vinothek. Wir geben ihnen einen Rahmen, um ihre Bedeutung zu unterstreichen.

Die Leitung

Die Vinothek steht unter der Leitung der Geschäftsführerin Marion Neutmann, die Wahlpfälzerin hat durch Ihren beruflichen Werdegang in der Sternegastronomie die Liebe zum Wein entdeckt. Bei ihr wird Genuss groß geschrieben - die perfekte Kombination von Wein und Speisen reizt sie dabei sehr. Unterstützt wird sie in der Geschäftsleitung durch Patrick Morio, Vorstandsassistent und Abteilungsdirektor Personal der VR Bank Südpfalz eG, einem der Partner der Vinothek.

null41

Das denkmalgeschützte Gebäude ist Teil der lebendigen Stadtgeschichte von Landau. Im ausgehenden 19. Jahrhundert war es Bestandteil einer bayerischen Kaserne und gehörte nach 1945 zur ehemaligen französischen Artilleriekaserne Estienne-Foche. Wie alle Funktionsbauten trug es eine Nummer, die 041, an die der heutige Name „null41“ erinnern möchte. Das Bauwerk lebt von diesen Gegensätzen: einerseits der respektvolle Umgang mit der vorhandenen Bausubstanz, andererseits die eigens entworfene Inneneinrichtung mit geradlinigen Formen in zeitloser Eleganz. Warme Farbtöne in Kombination mit dem Industriecharme des Gebäudes sorgen für einen einmaligen Charakter der Vinothek.

Das Design

Der Wein lebt von den Böden, auf denen er wächst. Das Terroir hat massgeblichen Einfluss auf die Mineralität und den Geschmack des Weins. Der Name der Vinothek „Par-Terre“ ist eine Hommage an die hervorragenden Böden der Gegend. Übersetzt aus dem Französischen bedeutet es „auf dem Boden“. Die Steinmauer will als Designelement auf die Verschiedenheit der Böden aufmerksam machen. Denn die besonders fruchtbaren Böden der Region sind es, die einen erfolgreichen Weinanbau ermöglichen. Die Steine stammen aus den verschiedenen Lagen der regionalen Weingüter.

Heiliger Urban

Die Winzer pflegen ihre Reben das ganze Jahr im Einklang mit der Natur und ihren Gewalten. Sankt Urban gilt als der eigentliche Schutzpatron des Weinstocks wie auch des Winzers. Der Heilige Urban von Langres war im 4. Jahrhundert Bischof von Langres und Autun. Der Legende nach verbarg er sich vor seinen Verfolgern hinter einem Weinstock. Als Wetterheiliger und Beschützer der Weinberge soll er gegen Frost, Hagel, Blitz und alle Unwetter schützen.

Die handwerkliche Skulptur des Weinpatrons unterstreicht als historisches Herzstück der Vinothek den Kontrast aus Vergangenheit, Gegenwart und Moderne.

Unser Team

Unser Team freut sich auf Ihren nächsten Besuch in der Vinothek PAR-TERRE. Es begrüßen Sie (von links) Denise Ott, Andrea Roeder, Christian Kern, Marion Neutmann und Philipp Hofmann. Alle fünf verfügen über ein breites Weinwissen und beraten Sie gerne vor Ort. Kompetenz und Sachverstand in Sachen Wein ist unsere Stärke.