Weingut Sauer

Das seit 1987 bestehende Weingut Heiner Sauer blickt auf eine Weinbautradition zurück, welche ihren Ursprung bereits viel früher vor der Gründung des Weingutes hatte. Alle Vorfahren von Heiner Sauer, dem Inhaber des Betriebes, waren Bauern, die einen Teil ihrer Flächen mit Weinreben bepflanzten. Erst später kam es dazu, dass in der Region reine Weinbaubetriebe gegründet wurden.

Von Anfang an verfolgte das Weingut Heiner Sauer die Arbeit nach biologischen Grundsätzen und ist seither dem Anbauverband „Bioland“ angeschlossen. Auch ist es Gründungsmitglied des „Clubs Europäischer Bio-Weingüter“. Auf etwa 19 Hektar Rebfläche in den Lagen Böchinger Rosenkranz, Nußdorfer Herrenberg, Godramsteiner Münzberg, Frankweiler Biengarten, Gleisweiler Hölle und Burrweiler Schäwer baut Heiner Sauer seine Weintrauben an. Hauptrebsorte ist der Riesling, gefolgt von Weißburgunder, Grauburgunder, Gewürztraminer und Chardonnay. Bei den roten Sorten baut der Winzer St. Laurent, Spätburgunder, Portugieser, Herold und Merlot an.

Als wichtigstes Instrument bei der Bodenbewirtschaftung wird die Pflege einer üppigen und vielfältigen Begrünung angesehen. So fühlen sich zahlreiche Pflanzen und Tiere wohl und tragen zu einem intakten Ökosystem bei. Durch eine selektive Lese ist es dem Winzer möglich, gesunde und vollreife Trauben für seine hochwertigen Weine zu ernten. Nur diese gelangen bei ihm in den Keller. Seine Rotweine vergären in modernen Edelstahltanks und reifen anschließend in alten Eichenfässern sowie teilweise auch in Barriques.

Seit 2006 wird das Weingut in dem populären Weinführer Gault Millau geführt.

 

Weingut Heiner Sauer

Hauptstraße 44 
76833 Böchingen 

Tel.: 06341–61175 

www.weingut-sauer.com