Das Gebäude

Das Gebäude

Das denkmalgeschützte Gebäude ist Teil der lebendigen Stadtgeschichte von Landau. Im ausgehenden 19. Jahrhundert war es Bestandteil einer bayerischen Kaserne und gehörte nach 1945 zur ehemaligen französischen Artilleriekaserne Estienne-Foche. Wie alle Funktionsbauten trug es eine Nummer, die 041, an die der heutige Name „null41“ erinnern möchte. Das Kasernengebäude wurde im Spannungsfeld zwischen Alt und Neu umgenutzt und modernisiert. Das Bauwerk lebt von diesen Gegensätzen: einerseits der respektvolle Umgang mit der vorhandenen Bausubstanz, andererseits die eigens entworfene Inneneinrichtung mit geradlinigen Formen in zeitloser Eleganz. Warme Farbtöne in Kombination mit dem Industriecharme des Gebäudes sorgen für einen einmaligen Charakter der Vinothek. Die großzügigen Fenster verleihen dem Raum eine loftartige Atmosphäre und geben den Blick auf die umliegende Landschaft frei.